Kategorien
Resasports

Fitnessstudios und Soziale Verantwortung der Unternehmen

Die soziale Verantwortung der Unternehmen ist seit jeher ein Schlüsselfaktor bei der Führung von Unternehmen aller Art. Doch erst heute hat sie ihre größte Bedeutung erlangt. Deshalb werden wir in diesem Artikel erklären, was soziale Verantwortung ist, warum Sie sie berücksichtigen sollten und wie Sie eine CSR-Strategie in Ihr Fitnessstudio integrieren können.

Soziale Verantwortung der Unternehmen: Was ist das und warum ist sie wichtig?

Wahrscheinlich haben Sie schon einmal von CSR gehört, aber Sie wissen vielleicht nicht, was es bedeutet. In diesem Fall sollten Sie wissen, dass Ihre Sporteinrichtung in der Lage ist, einen kleinen Beitrag für einen guten Zweck zu leisten. Wie Sie wissen, haben Unternehmen Einfluss und das Potenzial, denen zu helfen, die es am nötigsten haben. Das haben viele bereits getan.

In diesem Sinne können wir sie als die Fähigkeit eines Unternehmens definieren, einen solidarischen Zweck zu verfolgen. Es ist keine Frage der Hingabe, sondern der Einbeziehung bestimmter Aktivitäten und Haltungen, die darauf abzielen, denjenigen zu helfen, die sich um etwas Bestimmtes bemühen. Zu diesem Zweck können die Beihilfen unterschiedlicher Art sein:

  • Wirtschaft: Im Rahmen von Kundenspenden oder mit außergewöhnlichen Unternehmensmitteln. Dies ist in der Regel die am weitesten verbreitete Option und wird auch von den Unternehmen selbst am meisten vermarktet.
  • Material:Je nach Sektor ist es möglich, spezifisches Material beizusteuern. Dies ist in Supermärkten, Bekleidungsgeschäften und Apotheken sehr üblich.
  • Erlebnisorientiert: Viele Unternehmen ermöglichen es den Bedürftigsten (in diesem Fall vor allem Kindern), eine Erfahrung zu machen, die sie bieten können. Hier kommen Vergnügungsparks und Fitnessstudios ins Spiel.

Dies sind drei Möglichkeiten zu helfen, die über Geld hinausgehen. Wenn eine finanzielle Spende in Ihrem Sportzentrum nicht möglich ist, haben Sie immer die Möglichkeit, auf andere Weise beizutragen. So ist beispielsweise das Erfahrungslernen in Unternehmen desselben Sektors sehr verbreitet, insbesondere bei gezielten Klassen.

Aber warum ist es wichtig, eine CSR-Strategie in das Management Ihres Sportzentrums einzubeziehen? Im Wesentlichen aus drei Gründen.

  1. Ihren Sektor bekannt machen

Wie Sie sehen, haben wir gesagt: „Machen Sie Ihren Sektor bekannt“, nicht Ihr Unternehmen (was auch richtig ist). Wir verfolgen jedoch keine werbenden oder eigennützigen Zwecke. Der Schlüssel liegt darin, Ihrer Gemeinschaft die Bedeutung von körperlicher Betätigung und den Unterschied zwischen der Betätigung zu Hause und in einem Sportzentrum aufzuzeigen.

2. Neue Wege beschreiten

Wir werden Ihnen immer empfehlen, sich für innovative Ideen zu entscheiden. Auf diese Weise schaffen Sie einen Weg, den andere Unternehmen später beschreiten werden. Sie werden also eine Führungsposition in Ihrem Sektor einnehmen, die noch wertvoller wird, wenn sie mit einem gemeinnützigen Zweck verbunden ist.

3. Universalisieren Sie Ihre Kunden

Wenn Sie wollen, dass Ihr Zentrum wirklich inklusiv ist, müssen Sie es inklusiv gestalten. Mit einer guten Inszenierung können Sie zeigen, dass Sport nicht nur für wenige reserviert ist. Zugänglichkeit und Toleranz sind das Gebot der Stunde und werden in Zukunft noch unverzichtbarer werden.

4 Ideen, wie Sie mit der Integration von CSR beginnen können

Um Ihre Strategie der sozialen Verantwortung von Unternehmen zum Erfolg zu führen, werden wir Ihnen eine Reihe von Techniken vorstellen.

  1. Eingliederung und Zugänglichkeit

Für wen ist Ihr Fitnessstudio gedacht? Für alle Zielgruppen? Wenn dies wirklich der Fall ist, sollten Sie Maßnahmen zur Eingliederung von Menschen mit körperlicher oder geistiger Behinderun in Erwägung ziehen. Sie kennen Ihren Sektor und Sie wissen, wie wichtig der Sport ist. Warum also diese Gruppen verlassen, ohne diese Aktivität zu genießen? Sie haben mehr Macht, als Sie denken.

2. Wohlbefinden und Gesundheit

Es ist kein Geheimnis, dass Sport eng mit der Gesundheit verbunden ist. Aus diesem Grund ist es auch in Ihrem besten Interesse, diese Beziehung voranzutreiben und so viele Menschen wie möglich darüber zu informieren. Sie können mit Aktionen zur Verbreitung guter Ernährungsgewohnheiten zusammenarbeiten oder kostenlose Kurse anbieten, damit die interessierte Öffentlichkeit die Möglichkeit hat, aus erster Hand zu erfahren, wie man in einem Sportzentrum trainiert.

3. Offene Türen

Dieser Ansatz ist unser Favorit, vielleicht weil wir sein unglaubliches Potenzial erkannt haben. Der Schwerpunkt sollte auf der Unsicherheit der Menschen liegen. Wissen Sie, wie viele von ihnen nicht in eine Sporteinrichtung gehen, weil sie nicht wissen, wie man die Geräte bedient, und es ihnen peinlich ist? Mit einem Tag der offenen Tür können Sie sie ansprechen und ihnen zeigen, wie es funktioniert.

4. Aktiver Ruhestand

Fitnessstudios sind nach wie vor ein „verpönter“ Raum für ältere Menschen. Das ist zwar de facto nicht der Fall, aber nur sehr wenige gehen in diese Zentren. Es gibt jedoch eine außergewöhnlich große Zielgruppe von Rentnern, die in der Lage sind, an betreuten Kursen teilzunehmen. Wecken Sie ihr Interesse, und nutzen Sie die Möglichkeit, für einen aktiven Ruhestand zu werben.

Kurz gesagt, CSR für das Fitnessstudio kann von nun an Ihr bestes Kapital sein. Der Schlüssel liegt darin, eine Strategie innerhalb des gesamten Unternehmens zu fördern und diese mit deiner Verwaltungssoftware zu organisieren. Die Kunden des 21. Jahrhunderts können mit Strategien des 21. Jahrhunderts gewonnen werden. Wählen Sie eine Aktion, zu der Sie beitragen möchten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.