Kategorien
Resawod Unkategorisiert

Interview mit Virginia Finol, Crossfitsportlerin qualifiziert für die Crossfit Games 2021

Sich für große Wettbewerbe zu qualifizieren,ist für Virginia Finol nichts Neues. Aber sich für die Crossfit Games 2021 zu qualifizieren, das hätte selbst sie sich nicht vorstellen können. Vor uns liegen viele Tage Flugzeuge, Nerven und Training. Heute, beim Stunden zählen bis zur Reise nach Cancun, der ersten Station dieses Abenteuers, haben wir diesen großartigen Athleten interviewt.

Virginia Finol, Spanierin und Venezolanerin aus Navarra, macht nicht nur Crossfit, sondern ist auch Meisterin in den Jahren 2016, 2017 und 2018 in absolut Powerlifting, spanische Vizemeisterin in Strongwoman, 2. im CrossFit Lowlands Throwdown und Amsterdam Throwdown von 2019 und 6. in der Welt im Master Weightlifting in 2021. Es gibt keinen Kraftsport, der ihr widersteht.

In diesem Jahr tritt Virginia in der Kategorie Master Women 40-44 an, wo sie gegen große Athleten wie Stefani Graham, . Ausgehend von einem guten Qualifikationsergebnis werden wir ihr Abenteuer bei den Crossfit Games 2021, als von Resawod gesponserte Athletin, sehr genau verfolgen.

Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch Virginia zu dieser Qualifikation für die Crossfit Games 2021 vom gesamten Resawod-Team.

In einem Interview vor nicht allzu langer Zeit hast du rundweg verneint, dass du es zu den Spielen schaffen würdest. Was würdest du jetzt zu dieser Virginia sagen?

(lacht) Ich glaube, wenn ich in der Zeit zurückreisen könnte zu dem Moment, in dem ich diesen Satz sage, würde ich wahrscheinlich so etwas sagen wie: „Du wirst so sehr ausflippen hahaha, du bist so cool!

Die Spiele sind ein großes Ziel, aber wenn sie vorbei sind, muss man wieder in die Realität zurückkehren. Was sind deine Ziele für die Zukunft?

Im Moment konzentriere ich mich zu 100 % auf die CrossFit Games und trainiere, um für alles bereit zu sein, was auch immer sie dort anbieten werden. Nach Madison habe ich keine anderen Ziele. Ich weiß nicht einmal, was ich in der Saison 2022 machen werde oder ob ich überhaupt etwas machen kann.

Du bist Crossfitathletin und Gewichtheberin, und auch, bald Cheftrainerin deiner Crossfit-Box, was könnest du uns über dieses Projekt erzählen?

Seit einigen Jahren beobachten wir, dass sich der Markt für Functional Training verändert. Dass die Nutzer eine bessere Betreuung und einen professionelleren Service forderten und dass in Europa einige Boxen begannen, sich mehr auf die Gesundheit der Kunden zu konzentrieren und den Wettbewerbsaspekt von CrossFit beiseite zu lassen.

Die Wall Ball Street wird eine Box sein, in der du das Erlebnis genießen kannst, in Form zu sein. Wo du lernen kannst, für sich selbst zu sorgen und wo du dich besonders fühlen kannst. Kein Training mehr in einer kalten Industrielagerhalle und wo du am Ende deine Hände und dein Körper voller Schmutz sind.

Etwas persönlicheres ,du bist Venezolanerin und Navarrin durch Adoption. Was bewahrst du dir von deinen Wurzeln und wie passt du es an die Praxis des Crossfit an?

Von meinen venezolanischen Wurzeln habe ich das beste Post-Workout der Welt, um sich von einem WOD zu erholen: Tequeños (mit Käse gefüllte Blätterteigtaschen). Ich liebe es, sie an den Wochenenden zu essen. Diese Verbundenheit mit der Heimat und den Erinnerungen, dieses Glück, den Käse zu schmecken, uhmmmmm. Kein Zweifel, dass ich sie bei den Spielen essen werde. Ich habe bereits einen Ort in Madison ausfindig gemacht, wo man sie bekommen kann (lacht).

Apropos Crossfit, was bringt es dir auf persönlicher und beruflicher Ebene?

Auf einer persönlichen Ebene macht es mich glücklich. Wenn du trainierst und die Ergebnisse in deinem täglichen Leben siehst, bekommst du einen riesigen Rausch. Wenn du siehst, dass du jetzt deine Einkäufe aus dem Supermarkt tragen und damit problemlos 4 Stockwerke hochklettern kannst, oder problemlos den ganzen Nachmittag das Tempo deiner Neffen und Nichten mithalten kannst.

Beruflich hat es mein Leben verändert. Ich habe bis vor 6 Jahren in einem Geschäft gearbeitet, CrossFit hat mir eine berufliche Tür geöffnet und ich habe sie genutzt.

Welche Übung würden du in dein ideales WOD aufnehmen?

Der (von vielen gehasste) Thruster. Ich liebe sie. Wenn ich nur eine Übung für den Rest meines Lebens machen könnte, wäre es wahrscheinlich diese, weil sie so ziemlich alles vermischt. Sie müssen die Hantel zu Beginn vom Boden aus belasten, es gibt Kniebeugen und Oberkörperarbeit.

Welches ist das WOD in der Qualifikation, das dir am meisten Spaß gemacht hat? Warum?

Zweifellos die 4 RM Frontkniebeuge. Ich wusste, dass ich das sehr gut kann, weil ich sehr viel Kraft habe. Ich war Vierter der Welt in diesem WOD und habe eine Menge Athleten geschlagen, auch die CrossFit-Legenden.

Was sagst du zu jemandem , der neu bei Crossfit ist?

Das er genießen, zuhören und nie vergessen soll, warum er sich angemeldet hat.

Genieße es, denn es ist das Wichtigste, Bewegung in deinen Lebensweise einzubauen. Höre zu, denn Trainer wollen dir helfen, auch wenn sie dir sagen, dass du abnehmen oder eine Übung nicht machen solltest. Vergiss nicht, warum du dich angemeldet hast, denn wenn du aufhörst wegen deiner Gesundheit und deinem Wohlbefinden, kann sich das Blatt gegen dich wenden und Frustration macht sich breit.

Frau, Vegetarierin, Gewichtheberin… Haben wir Klischees gebrochen?

Wenn das Stereotyp besagt, dass eine Frau dünn und zart sein muss, dann hoffe ich das. Eine Frau hört nicht auf, eine Frau zu sein, weil sie stark und muskulös ist oder Eisen stemmt. Genauso wie ein Mann, der nicht stark oder muskulös ist, nicht aufhört, ein Mann zu sein.

Was wir noch lernen müssen, ist, andere zu respektieren. Nicht jemanden, der anders ist, auf der Straße zu sehen und mit dem Finger auf ihn zu zeigen, ihn anzustarren oder zu ihm zu gehen und ihm zu sagen, dass man mit ihm Armdrücken machen würde.

Und wenn du meinen Mann fragst, wird er dir sagen, dass es nicht schaden würde, wenn ich aufhören würde, ihm zu sagen, dass er sich benehmen muss, weil ich ihm mächtig weh tun kann. Das sind Kommentare und Verhaltensweisen, die andersherum nicht vorkommen

Und schließlich, wen hat Virginia als Referenz?

Ich war schon immer ein großer Fan von Annie Thorisdottir. Aus vielen Gründen: Sie nimmt seit vielen Jahren an Wettkämpfen teil, hat eine schwere Rückenverletzung überwunden, hat zwei CrossFit Games gewonnen und hat sich zu allem Überfluss 10 Monate, nachdem sie Mutter geworden ist, für die Games qualifiziert.

VerfolgeVirginias Abenteuer in unseren sozialen Netzwerken, und bleib´ dran, denn wir haben noch mehr Überraschungen rund um die Crossfit Games. Folge uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.